Freitag, 18-08-2017

Geschichte

Das Gemäuer des Marienheimes hat viele Gesichter und hätte viele Geschichten zu erzählen: Von geselligen Runden im Wirtshaus „Zum Schiff“, das es einmal war; vom Altersheim der Pfarre Maria Himmelfahrt, das 1876 dort untergebracht wurde; von beschwingten Melodien, die die Mauern der einquartierten Musikschule von 1985 bis 1993 durchfluteten; und von Geschichten, die das Leben der heutigen Bewohner schreibt.

Das Haus wurde 1996 von der Stadt Schwaz adaptiert und bietet seit 1997 vielen Schwazern ein gemütliches Zuhause.
Es stehen 35 Einbettzimmer mit eigenem Sanitärbereich zur Verfügung. Die meisten Zimmer haben Balkon oder Zugang zum Garten.

Seit dem letzten Umbau 2007/2008 verfügt das Marienheim über neue Aufenthaltsräumlichkeiten und über ein eigenes Café, das jeden Nachmittag für die Bewohner und Besucher geöffnet hat.